WIR TRETEN EIN FÜR DIE MENSCHENRECHTE

       KOMM’, MACH MIT!

Mitglieder der Gruppen Ludwigshafen und Schifferstadt     © Udo Diehl                                                                                                                                                                         

Die Gruppe Ludwigshafen am Rhein besteht seit dem 19. September 2022. Wir haben uns weder auf Themen noch auf die Art von Aktionen festgelegt, denn die Gründe und die Möglichkeiten, für die Menschenrechte einzutreten, sind äußerst vielfältig und abhängig von den Menschen, die sich unserer Gruppe anschließen.

Aktuell arbeiten wir an der Menschenrechtsbildung an Schulen und der Volkshochschule und wir präsentieren uns gelegentlich mit einem Infostand im Rahmen von Veranstaltungen wie z. b. der Mai-Kundgebung der Gewerkschaften oder dem internationalen Frauenfest. Jedes Jahr am 10. Dezember, dem Jahrestag der Erklärung der Menschenrechte, gibt es in Zusammenarbeit und in den Räumen des Fontäne Kulturzentrums in Ludwigshafen. einen Abend der Menschenrechte.

Nähere Infos über unsere Aktionen findest du in Beiträgen weiter unten auf dieser Seite und in unserem Terminarchiv.

Ziel aller Aktionen ist, der Öffentlichkeit unabhängige und fundierte Informationen zu liefern sowie Unterschriften und Spenden für unsere Arbeit zu sammeln.

Jeder kann sich an unseren Aktionen beteiligen und Veränderungen bewirken. Die Arbeit unserer Gruppe lebt von den Fähigkeiten, der Kreativität und dem Engagement unserer Gruppenmitglieder.

Deshalb sind alle, auch du, bei uns willkommen!

Briefmarathon 2022: Vielen Dank für 390.200 Briefe und E-Mails!

Auch 2022 ist der Briefmarathon wieder gewachsen. Wir konnten 390.200 Briefe und E-Mails für die Menschen sammeln, für deren Rechte wir uns im vergangenen Winter eingesetzt haben. Den Löwenanteil hat mit 244.715 Briefen auch diesmal wieder der Briefmarathon an Schulen beigetragen.

Weiterlesen

EILAKTIONEN: ERFOLGE JANUAR – MÄRZ 2023

„Neues Jahr, neues Glück“ heißt es. Für zwei iranische Aktivistinnen muss es sich so angefühlt haben: Sie waren zum Tode verurteilt, als das Jahr begann. Nun sind beide Todesurteile aufgehoben und sie befinden sich gegen Kaution auf freiem Fuß. Wir hoffen, dass mit unser aller Einsatz das Jahr 2023 viele gute Nachrichten bringen wird. Hier schon mal einige Erfolge aus den ersten drei Monaten. Danke für euer Dranbleiben!

Zahra Sedighi-Hamadani  © privat

Weiterlesen

DIE ERFOLGE VON AMNESTY IM JAHR 2022: VIELEN DANK FÜR EUREN EINSATZ!

Mitglieder der Kölner Queeramnesty-Gruppe beim “Christopher Street Day” am 3. Juli 2022 in Köln

© Amnesty International, Fotos: Sonja Beutelmann

 

2022 war aus Sicht der Menschenrechte ein Jahr mit großen Herausforderungen. Doch Dank eurer Unterstützung gab es auch viele gute Nachrichten zu vermelden.

Personen, die zu Unrecht inhaftiert waren, wurden freigelassen. Verantwortliche für Menschenrechtsverletzungen wurden zur Rechenschaft gezogen. Regierungen haben wichtige Gesetze und Resolutionen verabschiedet zum Schutz der Menschrechte. Es gab weitere Fortschritte auf dem Weg zur weltweiten Abschaffung der Todesstrafe. Und sowohl bei den Rechten von Frauen als auch von LGBTI+ wurden wichtige Erfolge erzielt.

Zu all dem habt auch ihr beigetragen durch eure Teilnahme an unseren Appell-Aktionen und Protesten und Mahnwachen, mit euren Spenden und indem ihr unsere Anliegen auf Social Media verbeitet habt. Hier findet ihr eine Auswahl unserer Erfolge, die wir zusammen im Jahr 2022 erreicht haben.

Herzlichen Dank für euren Einsatz und eure Unterstützung!

Weiterlesen

Serie: Menschenrechte im Klassenzimmer 1 “Katar: Fussball. Ja. Ausbeutung. Nein.”

Christiane Ohlinger-Kirsch und Udo Diehl treffen am 12. Dezember 22 auf interessierte Schüler des Sozialkundeleistungskurses der 13. Klassenstufe an der IGS Edigheim.

Gleichzeitig wurde im Foyer der Schule die Ausstellung THE FORGOTTEN TEAM von Mohamed Bedarne installiert, die bis ungefähr Weihnachten dort verbleiben wird. Hier ein paar Eindrücke:

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: 5. Abend der Menschenrechte

Ludwighafen, 10.12.2022  – Zum 5. Mal fand im Fontäne-Kulturzentrum zum Tag der Menschenrechte eine Veranstaltung statt; dieses Mal in Kooperation zwischen dem Kulturzentrum und der neu gegründeten Amnesty-Gruppe Ludwigshafen. Im Mittelpunkt stand die Menschenrechtssituation in Katar, wo derzeit die Fußballweltmeisterschaft der Männer stattfindet. Rund 60 Personen nahmen in Präsenz oder über Video daran teil.

Weiterlesen

URGENT-ACTIONS-ERFOLGE JULI BIS SEPTEMBER 2022

Eine junge Frau trägt ein buntes Kopftuch und eine Brille, und lächelt.

Die sahrauische Aktivistin Sultana Khaya

Vor wenigen Tagen ging der Friedensnobelpreis an den Menschenrechtler Ales Bialiatski aus Belarus, die Organisation Memorial aus Russland und das Center for Civil Liberties aus der Ukraine. Mit ihnen allen arbeitet Amnesty International seit Jahren zusammen. Wir gratulieren den Preisträger*innen und freuen uns sehr über diese Entscheidung. Dank eures Einsatzes konnten wir zu weiteren guten Nachrichten im dritten Quartal 2022 beitragen. Hier findet ihr eine kleine Auswahl unserer Erfolge.
Weiterlesen