WIR TRETEN EIN FÜR DIE MENSCHENRECHTE

       KOMM’, MACH MIT!

Mitglieder der Gruppen Ludwigshafen und Schifferstadt     © Udo Diehl                                                                                                                                                                         

Die Gruppe Ludwigshafen am Rhein besteht seit dem 19. September 2022. Wir haben uns weder auf Themen noch auf die Art von Aktionen festgelegt, denn die Gründe und die Möglichkeiten, für die Menschenrechte einzutreten, sind äußerst vielfältig und abhängig von den Menschen, die sich unserer Gruppe anschließen.

Aktuell arbeiten wir an der Menschenrechtsbildung an Schulen und der Volkshochschule und wir präsentieren uns gelegentlich mit einem Infostand im Rahmen von Veranstaltungen wie z. b. der Mai-Kundgebung der Gewerkschaften oder dem internationalen Frauenfest. Jedes Jahr am 10. Dezember, dem Jahrestag der Erklärung der Menschenrechte, gibt es in Zusammenarbeit und in den Räumen des Fontäne Kulturzentrums in Ludwigshafen. einen Abend der Menschenrechte.

Nähere Infos über unsere Aktionen findest du in Beiträgen weiter unten auf dieser Seite und in unserem Terminarchiv.

Ziel aller Aktionen ist, der Öffentlichkeit unabhängige und fundierte Informationen zu liefern sowie Unterschriften und Spenden für unsere Arbeit zu sammeln.

Jeder kann sich an unseren Aktionen beteiligen und Veränderungen bewirken. Die Arbeit unserer Gruppe lebt von den Fähigkeiten, der Kreativität und dem Engagement unserer Gruppenmitglieder.

Deshalb sind alle, auch du, bei uns willkommen!

Einladung zum “Festival der Hoffnung”

Amnesty Kerze als Favicon
  • Datum8. Juni 2024 13:00 – 18:00 Uhr
  • PreisEintritt frei

Angesichts vieler ineinandergreifender globalen Krisen scheint ein hoffnungsvoller Blick in die Zukunft mitunter schwer geworden zu sein. Auch einschneidende Veränderungen der Arbeits- und Lebenswelt verunsichern viele Menschen. „Man muss ins Gelingen verliebt sein, nicht ins Scheitern“ (Ernst Bloch) Die Arbeit von Amnesty International ist von der Hoffnung getragen, dass sich der Einsatz für die Menschenrechte Weiterlesen

Infostand bei der 1. Mai Veranstaltung des DGB

In diesem Jahr war das Motto der DGB-Gewerkschaften: Mehr Lohn. Mehr Freizeit. Mehr Sicherheit.

Um Sicherheit geht es auch bei verfolgten Gewerkschaftler*innen, für die sich Amnesty International einsetzt.

Wer sich in Gewerkschaften engagiert und sich für faire Löhne und gerechte Arbeitsbedingungen einsetzt, lebt in vielen Ländern gefährlich. Dabei sind Arbeitsrechte in internationalen Menschenrechtsabkommen festgeschrieben: Kein Mensch darf ausgebeutet werden. Arbeitnehmer*innen dürfen Gewerkschaften gründen und ihnen beitreten. Beschäftigte haben ein Recht auf faire Bezahlung sowie auf Urlaub und Streik – und auf vieles mehr.

Dennoch werden weltweit Menschen, die sich für menschenwürdige Arbeit einsetzen, bedroht und strafrechtlich verfolgt.

Weiterlesen

Premiere beim Internationalen Frauenfest in Lu

Ein Fest nur für Frauen, mit musikalischem und tänzerischem Programm, Kuchen und Getränken gegen Spenden zugunsten der Kinderhilfe Ukraine / Swahjel e. V. im „Das Haus“ in Ludwigshafen.

Barbara, Christiane, Claudia und Moni haben mit einem Infostand am 8.März, dem Tag der Frauenrechte, erfolgreich zum ersten Mal unsere Ortsgruppe vertreten. Sie haben Informationsmaterial bereitgehalten und Interessentinnen Fragen beantwortet.

Weiterlesen

Menschenrechte konkret – Frauenrechte weltweit

Mit dem Titel „Menschenrechtsverletzungen an Frauen“ haben wir kurz vor dem Internationalen Frauentag am 8. März die Rechte von Frauen in den Blick genommen. Diese Infoveranstaltung fand am 04.03.24 bei der VHS Ludwigshafen statt. Weiterlesen

Konfuzius sagt:

Standard Beitragsbild

Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.

Weiterlesen

Gelungener Abend der Menschenrechte

Zum zweiten Mal beteiligte sich die Amnesty-Gruppe Ludwigshafen am Rhein am „Abend der Menschenrechte“, den der Verein „Fontäne-Kulturzentrum“ bereits zum sechsten Mal durchführte.

Der 75. Jahrestag der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ gab das Thema vor. Nach der stimmigen Musikauswahl – die 15jährige Rabia Deger spielte auf ihrer Violine die „Ode an die Freude sowie eine türkische Sehnsuchtsmelodie – führte Chris Ludwig als Moderatorin locker und souverän die ca. 50 Besucher*innen in und durch den Abend.

Gruppenbild mit Chris Ludwig

Weiterlesen

Video: SO ARBEITET AMNESTY INTERNATIONAL

Als globale aktive Menschenrechtsorganisation setzt sich Amnesty International in vielen Ländern für die Menschenrechte ein. Dies wird durch mehr als zehn Millionen Unterstützer*innen in über 150 Ländern, 53 Ländersektionen und mehrere Regionalbüros möglich gemacht.  Youtube-Video über Amnesty: Weiterlesen

Colourage-Konzert im Zeichen der Menschenrechte

Gruppensprecherin Gabriele Renneisen

Gruppensprecherin Gabriele Renneisen

Anlässlich des nahenden 75. Jahrestags der Verkündung der Allgemeinen Menschenrechte am 10.12.2023 hat sich die Staatsphilharmonie, vertreten durch das Ensemble Colourage, zu den Menschenrechten positioniert.

Christiane Ohlinger-Kirsch und Gabriele Renneisen am Infostand im Einsatz

Christiane Ohlinger-Kirsch und Gabriele Renneisen am Infostand im Einsatz

Der Konzertabend war eine gemeinsame Veranstaltung mit unterschiedlichen Organisationen wie Amnesty International, ACAT Deutschland, Kultur-Rhein-Neckar, Friedenskirche.

Für einige Mitglieder des Ensembles Colourage sind Flucht und Migration Teil der eigenen Biografie und flossen somit in die gemeinsam entwickelte Musik ein. Etwa wenn der Oud-Spieler Hesham Hamra in seinem Stück „Jasmin“ den Duft seiner Geburtsstadt Damaskus beschreibt. „Gerade weil Mitglieder unseres Ensembles Krieg, Gewalt und Flucht aus ihrer eigenen Lebensrealität kennen, war es uns als Gruppe wichtig, uns zum Tag der Menschenrechte zu positionieren“, meint Trompeter Jochen Keller. Weiterlesen

Lange Nacht der Demokratie bei der VHS

Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit, sondern sie muss von der Mehrheit der Bürger*innen gewollt, wertgeschätzt und aktiv mitgestaltet werden. Demokratie ist vielschichtig, spannend und sich mit ihr zu beschäftigen, kann auch Spaß und gute Laune machen!
Das möchte die Lange Nacht der Demokratie, die an diesem Abend von mehreren Volkshochschulen in ganz RLP zum ersten Mal gefeiert wird, aufzeigen.

So hatte die VHS Ludwigshafen die Veranstaltung am 12. Oktober 2023 beworben, zu der unsere Gruppe eingeladen war, sich mit Impulsvorträgen und an der Podiumsdiskussion zu beteiligen. Organisiert wurde die Veranstaltung seitens der VHS von Stefanie Indefrey und Petra Paula Marquardt aus dem Bereich Politik, Gesellschaft und Umwelt. Grußworte zur Eröffnung des Abends richtete die Sozialdezernentin Beate Steeg an die Teilnehmer*innen.

Weiterlesen